narrative in the rain

On 04.17.2016, I wake up in the morning, outside everything is silent except for the steady pattering of the rain. The green grass is more tender and fresh in the rain. I stroll woodland paths, raindrops fall from the trees,one by one,so saucy. Take a breath of fresh air,overlook ups and downs of the houses, a lovely sight like Eden. All kinds of fruit trees are vigorous, fruit is beautiful and sweet ,river is clear .Everything is so wonderful. This is my shetler in Buchen German.

The Tower bells come from far, one time, two times were counted out, sweet and full of pleasing quality. This moment, a small message comes, I refuse it because of something. But after it, I’m upset. I worry that my friend will be unhappy, and our friendship will change badly. In this quiet morning, the way of the world break in rudely, I have a little uncertainty. A cool breeze rolls over my face, look down at a small pool on the pathway, patterning rain drops still drum. I thought of one sentence :”God saw that it was good,” these simple, underappreciated words, so ofen ignored, are the words of the heavenly law and heavenly edict given to all creatures by god . Yes, perfect shape, perfect life structure, perfect role……

You see the flowers,grass, they still breathe freely, several years, several decades, nothing can change them. This beautiful life moves me to tears often. Although complicated ways of the world like a net, all people shroud in it, they are not in the mood to enjoy these landscapes, the natural charm is left in our memories, nobody cares. But the mountain, the river, the trees, they are still tall and straight, nothing can influence them. So experience rebirth many times, with spring flowers blossoming, they are still blooming, devote for human beings. Again breathe fresh air,seemingly hear god’s whispered words. Jump over that pool, I write a message to my friend: do you want take a walk, because today view is fine.
Qiuling, Veilchenweg Buchen

كالعادة أستيقظ كل صباح ،. كل شيء صامت باستثناء المطر  الناعم الخفيف الذي يتساقط وانت تمشي على الممرات الخشبية في الغابة القريبة إنه منظر شاعري أن ترى قطرات المطر تتساقط من أوراق الشجر قطرة قطرة ، تنفس بعمق وأنت تصعد وتنزل من البيت تمتع بالمشهد الخلاب ، أشجار الفاكهة حول النهر كأنك في جنات عدن ، تسمع دقات الساعة من بعيد هذه الطبيعة جميلة ورائعة ،تمشي بطمأنينة ويأتي أحد ما كي يصيبك بقلق مفاجئ  فتعيد النظر بعلاقتك به لأنه يريد ان يكسر ثقتك بالله وبالقانون السماوي العادل الذي يمنح السلام للجميع ، في لحظة تفيض عيناك بالدموع  وأنت تشاهد النبع وتمتلك الشجاعة كي تقفز للناحية الأخرى متابعا المشي ومستمتعا بما خلق الله من جمال كأنه  يهمس لك : تابع طريقك .  لهذا اكتب لك يا صديقي وأنصحك ان تفعل مثلي

Am 4. Juli 2016: Ich wache früh am Morgen auf. Draußen ist alles still außer einem stetigen Prasseln des Regens. Das grüne Gras ist frischer und zarter im Regen. Ich gehe auf schmalen Wegen durch den Wald, Regentropfen fallen von den Bäumen, einer nach dem anderen, so frech. Ich atme die frische Luft tief ein, schaue über die Dächer der Häuser, eine liebliche Ansicht wie im Garten Eden. Es sind alle Arten von Obstbäumen zu sehen, kräftig, die Früchte so schön und süß, der Bach ist klar. Alles ist so wundervoll. Hier ist meine Unterkunft – in Buchen, in Deutschland.
Die Turmglocke ist in der Ferne zu hören – einmal, zweimal – ein süßer und angenehmer Klang. In diesem Moment kommt eine kurze Nachricht an, ich lehne ab aus irgendeinem Grund. Doch danach ärgere ich mich. Ich mache mir Sorgen, dass mein Freund unglücklich ist, und unsere Freundschaft leidet. In diesen ruhigen Morgen bricht die Welt so unsanft herein, dass ich verunsichert bin. Eine kühle Brise rollt über mein Gesicht, ich schaue nach unten auf die Pfütze vor mir, die Regentropfen prasseln noch immer. Ich denke an einen Satz: „Gott sah, dass es gut war.“ Diese einfachen, unterschätzten Worte, so oft ignoriert, sind die Worte des himmlischen Gesetzes und ein paradiesisches Gebot von Gott für alle Lebewesen. Ja, vollkommene Form, vollkommene Lebensstruktur, vollkommene Rolle…
Du siehst die Blumen, die Gräser, sie atmen noch immer frei, mehrere Jahre, mehrere Jahrzehnte, nichts kann sie ändern. Dieses schöne Leben bewegt mich häufig zu Tränen. Obwohl komplizierte Wege der Welt ein Netz bilden, jeder Mensch darin verwickelt ist, nicht in der Lage sich an dieser Landschaft zu erfreuen, ist der natürliche Charme in unserem Gedächtnis verankert, doch niemand kümmert sich darum. Aber die Berge, der Fluss, die Bäume sind noch immer groß und stark, nichts kann sie beeinflussen. Sie sind so erfahren im Kreislauf des Lebens, im Frühling erblühen die Blumen, sie blühen noch immer, auch für die Menschen. Noch einmal atme ich die frische Luft ein, es scheint mir, als höre ich Gottes Worte flüstern. Ich springe über die Pfütze, schreibe eine Nachricht an meinen Freund: „Möchtest du mit mir etwas spazieren gehen. Es ist so schön heute.“

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s